bikup - Bildung, Kultur, Partizipation

Der SMP – bikup Sprachmittlerpool NRW

Trägerin des bikup Sprachmittlerpool NRW ist die Internationale Gesellschaft für Bildung, Kultur und Partizipation (bikup gGmbH) mit Sitz in Köln. bikup ist eine soziale Trägerin, die unter anderem auch als Kompetenz- und Vermittlungszentrum wie auch als AZAV-zertifizierte Bildungsträgerin tätig ist.

bikup setzt sich für ein gleichberechtigtes und vorurteilsfreies Miteinander von in Deutschland lebenden Menschen ein, ungeachtet ihrer kulturellen, religiösen, politischen und sozialen Prägung. Mit dem Angebot der Sprach- und Kulturmittlung wird angestrebt, Migrant:innen und Flüchtlingen bei der Inanspruchnahme medizinischer und sozialer Versorgung zu unterstützen wie auch Fachkräfte bei der Betreuung, Begleitung oder soziokulturellen Beratung fremdsprachiger Kund:innen, Klient:innen und Patient:innen. Damit einhergehend ist zum einen die Entlastung des hiesigen Fachpersonals vorgesehen und zum anderen die Schaffung nachhaltiger Beschäftigungsperspektiven für Menschen, die aufbauend auf ihren Ressourcen, dahingehend qualifiziert werden. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, die interkulturelle Öffnung unserer Gesellschaft und die nachhaltige Integration von Zugewanderten in Deutschland proaktiv voranzubringen.

Historie

Der Sprachmittlerpool NRW entstand 2009 im Rahmen des europäischen Projektes Integrab (XENOS-Programm „Integration und Vielfalt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds). Getreu dem Motto „Zuhören. Verstehen. Vermitteln.“ wurden die ersten Sprach- und Integrationsmittler:innen in Nordrhein-Westfalen über eine zentrale Vermittlungsplattform eingesetzt.

Seit 2010 ist der bikup Sprachmittlerpool NRW somit landesweit in ganz Nordrhein-Westfalen aktiv und vermittelt zertifizierte Sprach- und Integrationsmittler:innen nach den bundesweit einheitlichen Qualitätsstandards und Fortbildungskriterien, die von der Bundesarbeitsgruppe „Etablierung des Berufsbildes Sprach- und Integrationsmittler“ entwickelt wurden. Die Vermittlung von ausschließlich zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler:innen ist ein wichtiges Qualitätskriterium, was durch zahlreiche Rückmeldungen von Auftraggeber:innen bestätigt wird.

Wurde in den ersten Jahren die Vermittlungen der Sprach- und Integrationsmittler:innen fast ausnahmslos Face-to-Face ausgeführt, haben sich in jüngster Zeit die Anfragen nach Videotelefonie und Telefonie-Einsätzen deutlich erhöht. Das Angebot wird kontinuierlich weiterentwickelt und fortlaufend an die Anfragen und Herausforderungen angepasst.

In das erweiterte Portfolio der Dienstleistung passt ebenfalls, dass seit drei Jahren Aufträge an studierte und beeidigte Dolmetscher:innen sowie an studierte Übersetzer:innen vermittelt werden, wenn deren Kompetenzen explizit erfragt werden.

Der bikup Sprachmittlerpool NRW ist nicht nur bei der Vermittlung von klassischen Auftragserteilungen einzelner Anfragen aktiv, sondern schließt auch städtische und landesweite Kooperationen ein. Darunter finden sich beispielsweise Projekte  mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS), dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Köln oder der Ruhr-Universität Bochum wie auch flächendeckende Kooperationen unter anderem mit dem Landschaftsverband Rheinland und seinem LVR-Klinikverbund oder die Mitarbeit in Initiativen mit dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der bikup Sprachmittlerpool NRW stellt für Nordrhein-Westfalen hochmotivierte und exzellent qualifizierte Sprach- und Integrationsmittler:innen in über 90 Sprachen und Dialekten zur Verfügung. Wir laden Sie gerne ein, sich einen Überblick von unserer Arbeit zu verschaffen.

Für Kooperationsanfragen können Sie sich direkt an Varinia Fernanda Morales wenden: info@bikup.de

 

Teile diesen Beitrag
So finden Sie uns