bikup - Bildung, Kultur, Partizipation
Teile diesen Beitrag

Aktuelles


25. März 2022

Schwedische Polizei bei ‚Kurve kriegen‘

Ganz nach dem Motto „Tu Gutes und rede darüber“ fand eine Tagung der Polizei Schweden und der kriminalpräventiven Initiative ‚Kurve kriegen‘ vom 15. bis zum 17. März im Innenministerium NRW statt. Bei Besuchen einzelner Standorte konnte sich die schwedische Delegation die Arbeit der Fachkräfteteams vor Ort ansehen und sich mit der Initiative ‚Kurve kriegen‘ vertraut machen. Weitere Einblicke in die innovative Kriminalprävention in NRW gewährten einzelne Fachvorträge. Varinia Fernanda Morales von bikup verdeutlichte die Rolle der Sprach- und Integrationsmittler: innen im Zusammenspiel mit pädagogischen Fachkräften und der Polizei. Der Sprach- und Integrationsmittler Tarik Majid teilte persönliche und spannende Erfahrungen seiner Einsätze mit.

15. März 2022

„Wir müssen den Clans weiter auf die Pelle rücken“

Am 18. Februar 2022 wurde im Bonner Generalanzeiger ein Interview mit Herbert Reul – dem Innenminister des Landes NRW – veröffentlicht. In diesem spricht er über Amtsträger, die von Mitgliedern der kriminellen Gruppen angegriffen werden, über den Zeugenschutz in Clan-Verfahren und die Gefahr der Infiltration der Polizei. Die Prävention dieser Clankriminalität unterstützt bikup mit dem Einsatz zertifizierter Sprach- und Integrationsmittler:innen, die mit Pädagog:innen, Sozialarbeiter:innen und Polizei in einem Fachkräfteteam im Rahmen der kriminalpräventiven Initiative ‚Kurve kriegen‘ zusammen arbeiten. Den kostenpflichtigen Artikel finden Sie hier.

8. März 2022

Corona-Impfung – Online-Sprechstunde der Stadt Köln

An zwei Freitagen im Februar und März fand eine Online-Impfsprechstunde der Stadt Köln statt. Das Format, das sich an die gesamte Kölner Stadtbevölkerung richtete, informierte mittels Moderator:innen und Expert:innen u.a. über die aktuelle Corona-Lage und zu Wirkung und Vorbehalten der Impfung. Bikup vermittelte zertifizierte Sprach- und Integrationsmittler:innen und studierte Dolmetscher:innen, die die Inhalte der Online-Sprechstunde in die Sprachen arabisch, englisch, französisch und polnisch übersetzten. Auch Fragen nicht-deutschsprachiger Zuuschauer:innen konnten auf diesem Wege gestellt und beantwortet werden. Wir freuen uns, dass wir diese wertvolle Veranstaltung unterstützen durften!

8. Februar 2022

Digitale Zeugnisfeier der zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler:innen

Wieder einmal fand die digitale Zeugnisfeier der jüngsten Lehrgänge der Fortbildung zum:r Sprach- und Integrationsmittler:in statt. Die Teilnehmer:innen betonten während der Feier, wieviel sie gelernt haben, wieviel Spaß sie gemeinsam hatten und dass Bindung und Zusammenhalt auch digital entstehen kann. Die großartige Zeit wurde auch in der emotionalen Rede unseres Dozenten Dr. Rainer Neumann unterstrichen – er ließ schöne Erinnerungen und witzige Momente Revue passieren. Wir alle freuen uns für die frisch zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler:innen und wünschen Ihnen persönlich und beruflich alles erdenklich Gute!

4. November 2021

Minenfeld Dolmetschen

Im Rahmen des Theaterstücks „Minenfeld Dolmetschen“ stellten Laiendolmetscher:innen Szenen aus ihrem Berufsalltag dar, die die Herausforderungen der Arbeit sowie die Problematiken aussagekräftig und bewegend repräsentieren. An der anschließenden Podiumsdiskussion beteiligten sich bikup-Geschäftsführerin Varinia Fernanda Morales, SPD-Abgeordneter Helge Lindh, Psychologischer Psychotherapeut und Integrationsbeauftragter der LVR-Klinik Köln Dr. Ali Kemal Gün, Bereichsleiter SprInt Klaus Stein und Regisseurin Annette Ramershoven. Zur Aufzeichnung

29. Oktober 2021

Gemeinsam die Zertifizierung zum:r Sprach- und Integrationsmittler:in erlangt

Heute war es wieder soweit: ein weiterer Lehrgang der Fortbildung zum:r Sprach- und Integrationsmittler:in erhielt heute seinen Abschluss.

In einer ermutigenden und zugleich bewegenden Rede betonte die Referentin der Geschäftsleitung Laura Korn die Bedeutung des Berufsbildes der Absolvent:innen. Sie würden Menschen Gehör verschaffen und nicht nur für eine sprachliche Verständigung sorgen, sondern auch Verständnis herbeiführen.

mehr Info

29. September 2021

Training zur Sensibilisierung kultureller Vielfalt in Recklinghausen

Im zweitägigen Training „Interkulturelle Kompetenzen“ für das Kommunale Integrationszentrum Recklinghausen hat bikup sowohl ehrenamtlich Sprachmittelnde als auch hauptamtliche Mitarbeiter:innen, die im Rahmen des Landesförderprogramms „KOMM-AN NRW“ Flüchtlinge und Migranten:innen begleiten, interkulturell geschult. Die Teilnehmenden erlernten die Grundlagen kultursensibler Kommunikation und reflektierten im Seminar ihre eigene Haltung anhand praktischer Fallbeispiele und in Übungen zu kultursensiblen Kommunikationstechniken.

24. September 2021

Seminarreihe Interkulturalität als Herausforderung im Maßregelvollzug

In einer dreitägigen interkulturellen Seminarreihe hat bikup Fachkräfte der LVR-Kliniken im Maßregelvollzug zum Umgang mit fremdsprachigen Patient:innen geschult. Der erste Seminartag stand unter dem Zeichen der Auswirkung von Migration und Flucht und die Teilnehmenden erlangten für ihre Arbeit relevante Kenntnisse über Fremdsein und kulturelle Identität. Am zweiten und dritten Tag wurden die trans- und interkulturelle Kompetenz und die inter- und transkulturelle Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmenden durch Kurzreferate, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit und Diskussion gestärkt.

22. September 2021

Großer Andrang auf den Messestand von bikup

Die Bildungsbörse in Köln wurde dieses Jahr ganz im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung durchgeführt. Die Organisation war einwandfrei, und so konnten die 300 Bildungsinteressierte zielsicher auf die von ihnen bevorzugten Bildungsangebote zugehen. Der Messestand von bikup wurde dadurch regelmäßig von Interessent:innen überrannt. Ein voller Erfolg, der sich darauf aufbauend an der Teilnahme der digitalen Informationsveranstaltungen widerspiegelte.

21. September 2021

Einsatz von und Umgang mit Sprach- und Integrationsmittler:innen in der Sozialpsychiatrie

Fachkräfte des Sozialpsychiatrischen Kompetenzzentrums Migration Westliches Rheinland (SPKoM) des Aachener Vereins zur Förderung psychisch Kranker und Behinderter e.V. wurden zum Umgang mit und Einsatz von Sprach- und Integrationsmittler:innen (SIM) seitens bikup geschult. Den Teilnehmenden wurde prägnant das Berufsbild und das Setting der professionellen Sprach- und Kulturmittlung nahegebracht. Der Einsatz von SIM wird nun verstärkt bei fremdsprachigen Patienten, die Traumatisches erlebt haben, hinzugezogen.

20. August 2021

Sprach- und Integrationsmittler:innen in Abgrenzung zu sozialen Berufen

Die Fachstelle SprachQultur definiert in ihrer Publikation „Berufsbilder im Vergleich“ den Beruf des:r Sprach- und Integrationsmittler:in in Abgrenzung zu ausgewählten Berufsbildern im sozialen Bereich. Ziel ist, Klarheit über die Tätigkeiten von zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler:innen im Sozialwesen zu schaffen und Transparenz zu gewährleisten.

Zur Publikation

29. Juli 2021

Workshop „Psychische Belastungen im Kontext von Migration“

Das Sozialpsychiatrische Kompetenzzentrum Migration (SPKoM) – Südliches Rheinland in Bonn (Angebot der AWO Bonn/Rhein-Sieg e.V.) widmet sich in seinem Workshop dem Thema Krankheitsverständnis und Verständnis von Psyche und Seele wie auch der Geschichte der Psychiatrie am Beispiel der Angst. Anhand eines Phasenmodells wird der Migrationskontext aufgegriffen. Vor Ort unterstützen Sprach- und Integrationsmittler:innen von bikup das Thema kultursensibel in den Muttersprachen Arabisch, Kurdisch, Russisch, Farsi und Französisch zu übermitteln. MEHR INFO

12. Juli 2021

Treffen des Arbeitskreises zur staatlichen Anerkennung des Berufsbildes Sprach- und Integrationsmittler

Auf Einladung der Fachstelle SprachQultur kamen am 12. Juli 2021 Bildungsträger der SprInt Qualifizierung zum:r Sprach- und Integrationsmittler:in und bikup in einem ersten digitalen Treffen zusammen, um den Prozess der staatlichen Anerkennung dieses Berufsbildes erneut aufzunehmen. Neben der Behandlung der Vorteile der Berufsbildanerkennung wurden die Arbeitsbereiche thematisiert, die für eine staatliche Anerkennung zu bearbeiten sind. Das BMAS und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration begrüßen diesen Schritt.

2. Juli 2021

Digitale Bildungsbörse Köln

Am 01. und 02. Juli 2021 trafen sich erstmals 35 Bildungsträger:innen und 360 Bildungsinteressierte über eine Online-Plattform auf der virtuellen Bildungsbörse Köln. Trotz einiger Startschwierigkeiten aufgrund technischer Datenbankprobleme am Vormittag des ersten Veranstaltungstages konnte bikup sehr viele Interessierte zur Fortbildung zum:zur Sprach- und Integrationsmittler:in sowie der Ausbildung zum:zur Erzieher:in mit dem Schwerpunkt Interkulturell per Videochat beraten und für dieses Angebot gewinnen.

1. Juli 2021

10 Jahre „Kurve kriegen“ – Neue Standorte für die kriminalpräventive Initiative der Landesregierung NRW

Der Erfolg von „Kurve kriegen“ zeigt sich u. a. darin, dass eine Ausdehnung der bislang 23 auf 12 weitere Standorte geplant ist. Die ersten acht von ihnen gehen bereits pünktlich zum Jubiläum am 01.07.21, die anderen vier im August an den Start. Auf einer Videokonferenz am 17. Juni hatte bikup noch vor dem Beginn des Wirkbetriebs die Gelegenheit, das Berufsbild des:der Sprach- und Integrationsmittler:in (SIM), die soziokulturelle Komponente der Sprachmittlung und den bikup Sprachmittlerpool NRW den Fachkräften der neuen Standorte vorzustellen. Mehr Info

So finden Sie uns