bikup - Bildung, Kultur, Partizipation

Ansprechpartner

E-Mail: bildungsreferent@bikup.de

Termine

PRÄSENZUNTERRICHT:

Vollzeit 17. August 2020

Teilzeit 24. August 2020

ONLINE-KURS:

Vollzeit: 17. August 2020

Teilzeit: 24. August 2020

Flyer

Download

Zertifizierung

 Sprach- und Integrationsmittler

Am 17. August 2020 starten die nächsten Lehrgänge sowohl als Präsenz- wie auch Onlineunterricht in VOLLZEIT und am 24. August 2020 starten die nächsten Lehrgänge sowohl als Präsenz- wie auch Onlineunterricht in TEILZEIT mit der Fortbildung zum Sprach- und Integrationsmittler! 

 

In einer globalisierten Welt treffen immer öfter Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern in den unterschiedlichsten Situationen aufeinander.  Daher gibt es immer mehr Bedarfe an professioneller Sprach- und Kulturmittlung, um bei Verständigungsschwierigkeiten zu vermitteln.

Wer kann sich bewerben?

Sie haben Migrationserfahrung, sind mehrsprachig, soziokulturell interessiert und engagiert, dann melden Sie sich für die 12-monatige Vollzeitfortbildung zum Sprach- und Integrationsmittler bei bikup an.

Warum?

Dort lernen Sie fachkundig und transparent zu dolmetschen, in soziokulturellen Fragen zu vermitteln und länderspezifische Unterschiede zu erläutern. Nach der professionellen Fortbildung, die von Migrationssoziologie, Asyl- und Sozialrecht über Psychologie, Gesundheits-, Erziehungs- und Bildungswesen bis hin zu Dolmetschtechniken und Interkulturelles Konfliktmanagement viele verschiedene Unterrichtsfächer beinhaltet, stehen Ihnen unterschiedlichste Wege in die Berufswelt offen.

Wie geht es weiter?

Über 82 Prozent der bisher Zertifizierten befinden sich derzeit in einer Festanstellung als Sprach- und Integrationsmittler oder aufgrund ihrer interkulturellen Kompetenzen als Integrationsfachkräfte. Aber auch freiberufliche Tätigkeiten als professionelle Dolmetscher und Vermittler in soziokulturellen Fragen sind möglich und können beispielsweise über den bikup Sprachmittlerpool vermittelt werden.

Wer finanziert das?

Die Lehrgangsgebühren können über Bildungsgutscheine von der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter oder von anderen Trägern wie z.B. den Berufsgenossenschaften oder Rentenversicherungsträgern finanziert werden. Eine Teilnahme ist auch als Selbstzahler möglich.

Wollen Sie mehr wissen?

Wir laden Sie herzlich zu unserer ONLINE- Informationsveranstaltung jeden Mittwoch um 10:00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie! Mehr Informationen zum Sprach- und Integrationsmittler finden Sie hier.

 

Teile diesen Beitrag
So finden Sie uns