bikup - Bildung, Kultur, Partizipation
Teile diesen Beitrag

Mehr als nur Mundpropaganda

Reger Austausch auf der 8. Weiterbildungsbörse am 4. April 2019 im FORUM Leverkusen

Punkt 10 Uhr öffneten sich die Türen des FORUM für die Besucher der 8. Weiterbildungsbörse, die vom Jobcenter Leverkusen veranstaltet wurde. Unter den rund 40 Bildungseinrichtungen, die ihre Angebote in zwei Hallen präsentierten, war auch die bikup gGmbH. Das Team der Internationalen Gesellschaft für Bildung, Kultur und Partizipation hatte alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Interessenten über die Angebote des Kölner Bildungsträgers zu informieren.

Im Mittelpunkt standen Fragen rund um die Fortbildung zum Sprach- und Integrationsmittler, die bikup in Voll- und Teilzeit anbietet wie auch über die Zusatzqualifikation zur professionellen Sprach- und Kulturmittlung.

Irma Wagner, Mitarbeiterin des bikup-Teams, erklärt die Teilnahmevoraussetzungen zur Fortbildung zum Sprach- und Integrationsmittler

Welche Voraussetzungen braucht man neben Mehrsprachigkeit und Migrationserfahrung, um an der Fortbildung zum Sprach- und Integrationsmittler teilnehmen zu können? Welche Inhalte werden zusätzlich zu den Techniken des Dolmetschens und soziokulturellen Vermittelns unterrichtet? Wie sieht es mit Jobangeboten im Anschluss aus? Die fünf Mitarbeitenden der bikup gGmbH konnten problemlos alle Nachfragen beantworten, aus der Praxis berichten und auch etwas über die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration sagen, da vier von ihnen die Fortbildung selbst absolviert haben und nun als zertifizierte Sprach- und Integrationsmittler in Festanstellung arbeiten.


Zur Übersicht
So finden Sie uns