bikup - Bildung, Kultur, Partizipation
Teile diesen Beitrag

5. Einführungsveranstaltung „Kurve kriegen“

Eine der Voraussetzungen, die die zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler (SIM) erfüllen müssen, um über den BIKUP SPRACHMITTLERPOOL NRW  für die kriminalpräventive NRW-Initiative „Kurve kriegen“ vermittelt werden zu können, ist die Teilnahme an der zentralen Einführungsveranstaltung. Diese wird gemeinsam durch die bikup gGmbH und dem Innenministerium NRW durchgeführt. Die Teilnehmer werden in diesem Rahmen umfassend über Inhalte, Abläufe und Formalien bei der Zusammenarbeit mit der Polizei und den Pädagogischen Fachkräften informiert. Die Veranstaltung am 21. Februar war sehr gut besucht.

Zahlreiche frisch zertifizierte, aber auch bereits erfahrene Sprach- und Integrationsmittler folgten gebannt den Erläuterungen von bikup Geschäftsführerin Varinia Fernanda Morales und Erster Kriminalhauptkommissar Wolfgang Wendelmann, der als Vertreter des Innenministeriums referierte und im Alltag für die Steuerung, das Qualitätsmanagement und die Weiterentwicklung der NRW-Initiative „Kurve kriegen“ verantwortlich ist.
Eindrücklich schilderte er die Notwendigkeit, frühzeitig kriminalitätsgefährdete Kinder- und Jugendliche sowie deren Eltern in den Blick zu nehmen, um diese mit Hilfe der vielfältigen Angebote der NRW-Initiative „Kurve kriegen“ zu unterstützen und letztlich vor einer „kriminellen Karriere“ zu bewahren. Zum innovativen Ansatz der Landesinitiative gehört die Einbeziehung von Pädagogischen Fachkräften in die Teams der Polizei und seit März 2018 gehören dazu in geeigneten Fällen auch unsere zertifizierten Sprach- und Integrationsmittler . Sie begleiten die Fachkräfteteams bei ihren vielfältigen Aufgaben und unterstützen erfolgreich durch ihre soziokulturellen Kenntnisse und fungieren oftmals als Türöffner in die Familien. Ein, so Wendelmann, wichtiger und immer wichtiger werdender Baustein der Initiative. Es geht wie immer bei den SIM um mehr als das Dolmetschen an sich. Ziel ist, durch das kultursensible Vermitteln und Beraten zwischen Fachkräften auf der einen und Teilnehmern und ihren Familien auf der anderen Seite, bei soziokulturellen Fragen eine Brücke zu schlagen, die die kriminalpräventive Arbeit der Initiative stärkt- und das funktioniert sehr gut.

 


Zur Übersicht
So finden Sie uns