bikup - Bildung, Kultur, Partizipation

KompAS-Kurse in Kooperation mit der GBW Berufsbildungswerk Köln gGmbH

KompASWas ist “KompAS”? KompAS steht für Kompetenzfeststellung, frühzeitige Aktivierung und Spracherwerb. Die Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit zielt mit der Kombination aus Integrationskurs und betriebsorientierter  Eingliederungsmaßnahme auf die Verknüpfung von gesellschaftlicher und beruflicher Integration für geflüchtete und asylsuchende Menschen ab. Hierbei werden neben sprachlichen auch praxisorientierte Kompetenzen in gewerblich-technischen Arbeitsfeldern vermittelt und gefördert. Im Rahmen der Maßnahme “KompAS” kooperiert bikup in einem Verbundprojekt mit drei weiteren Integrationskursträgern aus Köln und der GBW Berufsbildungswerk Köln gGmbH.

Die erste Maßnahme “KompAS”, die im Oktober 2016 startete, ist Ende Mai 2017 erfolgreich abgeschlossen worden. Erste Rückmeldungen zeigen, dass sich durch den Erwerb berufspraktischer Erfahrungen und der parallelen Vermittlung von gesellschaftlichen und sprachlichen Kompetenzen den Absolventinnen und Absolventen eine sehr gute Möglichkeit für den direkten Einstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt eröffnet.

Aufgrund der positiven Erfahrungen startete im Juni 2017 direkt im Anschluss der nächste Durchgang. Innerhalb der nächsten 7 Monate werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erneut sprachliche und berufliche Kompetenzen vermittelt, die sich an den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes orientieren. Hierdurch wird eine sehr gute Grundlage für die gesellschaftliche und berufliche Integration geschaffen.

Teile diesen Beitrag
So finden Sie uns